Rocket Mill

A TEC Rocket Mill

A TEC Rocket Mill

Die A TEC Rocket Mill verbindet modernste Technologie mit innovativem Know-How. In der Aufbereitung von Sekundärbrennstoffen trocknet, zerkleinert, konfektioniert und homogenisiert die Maschine den Ersatzbrennstoff in nur einem Schritt. Die Beschickung der Maschine ist lastabhängig gesteuert. Diese garantiert maximale Auslastung und Durchsatzleistung der Maschine.

 

Ein wesentlicher Vorteil der Rocket Mill ist, dass das Inputmaterial lediglich einmal vorzerkleinert und metallentfrachtet werden muss. Während des Zerkleinerungsprozesses erfolgt eine automatische Trennung des Ersatzbrennstoffes von Metallen und sonstigen Schwerstoffen.


Aufgrund der speziellen Zerkleinerungstechnik verringert sich die absolute Restfeuchte um bis zu 10%. Um eine noch höhere Feuchtereduktion zu erreichen, kann ein zusätzlicher Trocknungsschritt mit Prozessabgas erfolgen. Zusätzlich erfolgt eine Erhöhung der spezifischen Oberfläche der einzelnen Partikel, welche wiederum die Zünd- und Ausbrandeigenschaften des Ersatzbrennstoffes enorm verbessern.

 

Das Produkt am Ende dieses Zerkleinerungsprozesses ist ein qualitativ hochwertiger Ersatzbrennstoff, mit dem deutlich höhere Substitutionsraten erzielt werden können.

 

Auswechselbare, perforierte Siebe bestimmen die Größe des finalen Produktes und werden ganz genau an die Bedürfnisse des Kunden angepasst. Die Mühle wird mit einem externen Filtersystem entstaubt und der Feinstaub wird im Anschluss wieder dem Endprodukt beigemengt.

 

Eigenschaften:

  • Zerkleinerung von 250 mm auf 15 mm in nur einem Schritt
  • Trocknungseffekt während der Zerkleinerung
  • Änderung der physikalischen Eigenschaften (Vergrößerung der spezifischen Oberfläche)
  • Homogenisierung des Ersatzbrennstoffes
  • Abscheidung von Schwerstoffen
  • Einfache Bedienbarkeit
  • Kein weiterer Zerkleinerungsschritt erforderlich
  • Keine Messer
  • Getrennte FE und nicht-FE Materialien können in den Recyclingprozess zurück geführt werden
  • Reduktion der konventionellen Brennstoffkosten
  • Unterschiedliche Partikelgröße für Hauptbrenner und Kalzinator 

 

Vorteile:

  • Maßgebliche Reduktion von Verschleiß- und Energiekosten
  • Einsparung CO2-Zertifikate durch erhöhte Substitutionsrate
  • Nur ein Aufbereitungsschritte im Vorfeld nötig
  • Getrenntes FE und nicht-FE Materialien können in den Recyclingprozess zurück geführt werden
  • Reduktion der konventionellen Brennstoffkosten